Gemeinde Mühlenbecker Land

Seitenbereiche

Volltextsuche

Gemeinde & Ortsteile
Navigation

Mühlenbeck

Seiteninhalt

Zentrum mit Dorfteich; im Hintergrund die alte Kirche des Ortes

Der Ortsteil Mühlenbeck liegt im Zentrum der Gemeinde Mühlenbecker Land. Er umfasst die Siedlungen Mühlenbeck (Dorf), Mönchmühle, Summt, Feldheim, Buchhorst, Woltersdorf und Großstückenfeld.

Im Ortsgebiet befinden sich zwei größere Seen, diverse Kulturdenkmäler wie die 1230 erbaute Historische Mönchmühle und die Dorfkirche von 1871 sowie zwei Schulen, zwei Kitas, eine Autobahnabfahrt, ein S-Bahnhof und vieles mehr.

Daten und Fakten

Einwohnerzahl (2016): 4.112
Fläche: 1.897 ha
Postleitzahl: 16567
Telefonvorwahl: 033056

Geschichte

Mühlenbeck ging kurz nach seiner urkundlichen Erwähnung um 1375 in den Besitz des Klosters Lehnin über.

Die Historische Mönchmühle, eine Wassermühle mit Mahlbetrieb, wurde bereits zwischen 1224 und 1234 gegründet und zu dieser Zeit von Lehniner Mönchen betrieben. Viel handwerkliches Geschick war notwendig und Mengen an Erde und Steinen wurden bewegt, um die erforderliche Wasserreserve für einen konstanten Mahlbetrieb zu sichern. Tatsächlich war die Mönchmühle bis 1973, also mehr als 700 Jahre als Getreidemühle in Betrieb und ist heute ein historisches Ensemble. Das neue Wasserrad dreht sich wieder seit April 2012, angepasst an die neue Zeit liefert es jetzt Strom.

Mühlenbeck nahm einen stetigen wirtschaftlichen Aufschwung, um 1699 wohnten 24 Familien im Ort, die vor allem in der Landwirtschaft arbeiteten. Diese wiederum war auch Ziel der ab 1769 einsetzenden neuen Methoden der Viehzucht und des Futteranbaus, ein Mustergut entstand und Reformen, von König Friedrich II. erlassen, hielten in Mühlenbeck Einzug. Landwirtschaftliche Strukturen prägen auch heute noch einen kleinen Teil des Ortes und der Blick über weite Felder hat etwas sehr Wohltuendes.

Um 1900 wurde auf der Eisenbahnlinie der Personen- und Gütertransport aufgenommen. Mit der Gründung einer Ziegelei entstand eine Kalksandsteinfabrik, die Ziegel wurden vorwiegend für die boomende Hauptstadt benötigt. Summt, seit etwa 1745 dem Amt Mühlenbeck zugehörig, gab sich ab 1924 besonders fortschrittlich. Mit dem Bau einer privaten Windkraftanlage hält die Elektrifizierung Einzug. Gaststätten und private Abnehmer wurden in Summt mit Strom beliefert und überhaupt avisierte der kleine Ortsteil zum Naherholungsort mit Badeanstalt, Gartenlokalen und einer guten Verkehrsanbindung. Neben der Naherholung findet man heute in Mühlenbeck eine moderne Infrastruktur mit Schulcampus, Rathaus und einer Reihe von Unternehmen, die ihren Sitz, auch historisch bedingt, wieder in Mühlenbeck haben.

Die Ortschronik, zusammengestellt von Siegrid Moser, ist 1994 erschienen und liegt in der Bürger- und Touristinformation von Mühlenbeck aus.

Ortsvorsteherin

Anita Warmbrunn
Anita Warmbrunn

Anita Warmbrunn

Gemeinderaum Mühlenbeck „Mühlentreff“
Hauptstraße 7

16567 Mühlenbecker Land
OT Mühlenbeck

Tel. 033056 74943
E-Mail schreiben

Lage im Orts-/Satellitenplan

Sprechstunde
Jeden 1. Donnerstag im Monat von 17:00 – 18:30 Uhr
in dieser Zeit Tel. 033056 41077