Gemeinde Mühlenbecker Land

Seitenbereiche

Volltextsuche

Rathaus & Verwaltung
Navigation

Aktuelles

Seiteninhalt

Die Gemeindevertretung hat beschlossen

Artikel vom 12.10.2017

Die Gemeindevertretung tagte am 09. Oktober.
Die Gemeindevertretung tagte am 09. Oktober.

Über die Einführung eines Bürgerhaushaltes, die Bebauung des Ortszentrums Schildow und mehr entschieden die Gemeindevertreter am Montagabend.

Mehrheitlich sprachen sich die Gemeindevertreter für die Einführung eines Bürgerhaushaltes aus. Dieser soll zum Haushaltsjahr 2019 in Kraft treten. Zur Einführung des ersten Bürgerhaushaltes soll eine Einwohnerversammlung als Auftaktveranstaltung durchgeführt werden.

Beschlossen wurde auch die Vergabe der Gaslieferung für die kommunalen Einrichtungen gemeinsam mit der Gemeinde Glienicke. Bereits seit Jahren arbeitet unsere Gemeinde erfolgreich mit Glienicke im Bereich der Stromlieferverträge zusammen.

Mehrheitlich angenommen wurde zudem die neue Vereinsförderrichtlinie. Sie beinhaltet einige Neuerungen, wie z.B. das Antragsverfahren. Darüber werden wir in Kürze detaillierter berichten.

Beraten wurden unter anderem über drei Petitionen von Bürgern. Die Antwortschreiben an die Petenten sind öffentlich und können über den Rathausserver unter „Politik & Gremien“ > „Sitzungsunterlagen“ > „Gemeindevertretung“ > „Sitzungsvorlagen“ eingesehen werden.

Bauen und Wohnen:

Im Ortszentrum Schildow wird ein Senioren-, Wohn- und Pflegeheim errichtet. Mit Beschluss des Bebauungsplanes haben die Oberhavel Kliniken nun Baurecht erhalten. In unmittelbarer Nachbarschaft zu der Seniorenresidenz in der Schönfließer Straße wird ein neuer REWE-Markt gebaut. Auch das wurde am Montag beschlossen. Beide Vorhaben sollen im nächsten Jahr realisiert werden.

Zudem wird in der Schönfließer Straße, Ortszentrum Schildow, im kommenden Jahr ein neues Wohngebiet entstehen. Bauträger des künftigen Wohnparks „An der Heidekrautbahn Ost“ ist die First Home Wohnbau GmbH. 14 Einfamilienhäuser sollen auf dem Baufeld errichtet werden.

Straßenbau

Der Straßenausbau im Mühlenbecker Land soll zukünftig in seiner Kapazität auf mindestens 4 km pro Jahr erhöht werden. Auch das hat die Gemeindevertretung entschieden.