Gemeinde Mühlenbecker Land

Seitenbereiche

Volltextsuche

Rathaus & Verwaltung
Navigation

Aktuelles

Seiteninhalt

Starkes Wachstum, knappe Flächen

Artikel vom 13.11.2017

Neues Gutachten zu Wirtschaftsprofil und Gewerbeflächen: Das Mühlenbecker Land erreicht Platz 3 im Landkreis Oberhavel.

Im Mühlenbecker Land ist der Beschäftigungszuwachs laut dem aktuellen IHK-Gutachten deutlich überdurchschnittlich. Im Zeitraum 2009 bis 2016 entstanden in den Unternehmen der Gemeinde 906 zusätzliche Beschäftigungsverhältnisse. Die Gemeinde liegt damit, nach den Städten Oranienburg und Hennigsdorf, auf Platz 3 im Landkreis, so ist in der Studie zu lesen. Zu den stärksten Branchen im Landkreis zählen das verarbeitende Gewerbe, das Baugewerbe und Verkehr und Lagerei.

Insgesamt weist Oberhavel, insbesondere im Vergleich zum Bundesland Brandenburg, zahlreiche positive statische wie dynamische Kennzahlen auf. Im Vergleich mit dem Bundesdurchschnitt zeigt sich hingegen für ganz Brandenburg ein Nachholbedarf. So ist etwa der Anteil der Industriebeschäftigten, trotz Wachstum, unterdurchschnittlich. Positiv hingegen sind die Wachstumstendenzen der wissensintensiven Beschäftigung. Auffällig wurde bei der Untersuchung die starke intraregionale Disparität im Landkreis mit einem berlinfernen, eher strukturschwachen Norden und einem berlinnahen, wirtschaftlich starken Süden.

In einigen Kommunen, so auch im Mühlenbecker Land, gibt es heute bereits Engpässe bei der Gewerbeflächenversorgung. Die Prognose der Gewerbeflächennachfrage bis zum Jahr 2025 schätzt den Bedarf auf 113 bis 148 Hektar ohne Logistik, rund 100 Hektar benötigt allein der südliche Teil des Landkreises. Klar herausgestellt wurde die mangelnde Flächenmobilisierung verfügbarer Gewerbeflächen. Jedoch gibt es auch eindeutige Grenzen, die durch die Flächennutzungsplanung klar geregelt sind.

Weitere Informationen: www.ihk-potsdam.de