Gemeinde Mühlenbecker Land

Seitenbereiche

Volltextsuche

Aktuelles & Beteiligung
Navigation

Nachrichten

Seiteninhalt

Wo gejagt wird

Artikel vom 10.04.2018

Der neue Vorstand: Pogondtke, Schulze, Schultze, Damerow, Cunow, Schneermann, Stanski, Strohscheer (v.l.n.r.)
Der neue Vorstand: Pogondtke, Schulze, Schultze, Damerow, Cunow, Schneermann, Stanski, Strohscheer (v.l.n.r.)

Ein neuer Vorstand führt die Jagdgenossenschaft im Mühlenbecker Land. Hier organisieren sich die Eigentümer bejagbarer Flächen in der Gemeinde.

Etwa 400 Mitglieder hat die Jagdgenossenschaft „Tegeler Fließ“. Hier organisieren sich die Eigentümer bejagbarer Flächen in Mühlenbeck, Schönfließ, Schildow, Bergfelde und Glienicke: Wer Wald, Feld, Wiese oder Gewässer besitzt, wird automatisch Mitglied. Zühlsdorf hat eine eigene Jagdgenossenschaft.

Das Gebiet der Jagdgenossenschaft „Tegeler Fließ“ umfasst etwa 2.000 Hektar Fläche, auf der gejagt wird. Ca. 70 Prozent davon wird landwirtschaftlich genutzt, ca. 20 Prozent sind Wald, die übrigen 10 Prozent umfassen Wasserfläche.

Aufgaben der Jagdgenossenschaft

Wichtigste Aufgabe der Jagdgenossenschaft ist die Vergabe von Jagdrechten an zugelassene Jäger. Diese kontrollieren auf den vielfach bewirtschafteten Flächen, dass der Wildbestand im Gleichgewicht bleibt und der Wildverbiss nicht zu übermäßigen Schäden führt. Auch um die Wiederherstellung von Flächen nach größeren Wildschäden kümmert sich die Genossenschaft.

Der neue Vorstand

Am Montag, 9. April 2018, übergab Bürgermeister Smaldino-Stattaus – bisher gesetzmäßiger „Notvorstand“ – die Führung der Genossenschaft nun an ein neues engagiertes Vorstandsteam: Marco Schultze ist der neue Vorsitzende. Ihm zur Seite stehen Anke Strohscheer, Jürgen Damerow und Wolfgang Stanski als Beisitzer. Felix Schneermann wurde neuer Kassenführer und Jürgen Schulze ist nun Schriftführer. Außerdem wählten die anwesenden Mitglieder Frau Pogondtke und Frau Cunow zu Rechnungsprüferinnen. Der neue Vorstand ist nun für vier Jahre gewählt.