Gemeinde Mühlenbecker Land

Seitenbereiche

Volltextsuche

Aktuelles & Beteiligung
Navigation

Nachrichten

Seiteninhalt

Infoabend der Waldorfschule

Artikel vom 13.09.2018

Die engagierten Waldorfeltern treffen sich regelmäßig
Die engagierten Waldorfeltern treffen sich regelmäßig

Eine Elterninitiative engagiert sich für eine Waldorf-Grundschule im Mühlenbecker Land. Am 9. Oktober findet ein Infoabend für Interessierte statt.

Schon 2019 sollen die ersten Kinder in der neuen Grundschule eingeschult werden, so hofft es die Elterninitiative „Freie Waldorfgrundschule in der Gemeinschaft Schönfließ i.Gr.“. Noch sind allerdings viele Fragen offen.

Die engagierten Eltern laden am Dienstag, 9. Oktober, zu einem Informationsabend in die Historische Mönchmühle, Mönchmühlenallee 3 ein. Los geht es um 19 Uhr. Wer Interesse hat, kann für sein Vorschulkind schon jetzt einen – unverbindlichen – Aufnahmeantrag ausfüllen. Den gibt es zum Download auf der Webseite www.gemeinschaft-schoenfliess.de

Hinweis zur Schulanmeldung

Wer sich für die Waldorfschule interessiert, sollte dennoch die Schulanmeldung im Wohnort nicht verpassen: Grundsätzlich müssen alle Vorschulkinder zunächst bei der für sie zuständigen Grundschule angemeldet werden. Das ist für Kinder aus Schildow die Europaschule Schildow und für Kinder aus Mühlenbeck, Schönfließ und Zühlsdorf die Grundschule Mühlenbeck. Die Schulanmeldung findet i.d.R. Anfang des Jahres statt und wird rechtzeitig angekündigt.

Bei der Schulanmeldung können Eltern dann beantragen, dass ihr Kind stattdessen an einer anderen Schule eingeschult wird. Entsprechende Formulare stellen die Schulen bereit. Die Entscheidung trifft die Gemeinde bzw. bei gemeindeüberschreitenden Anträgen der Landkreis auf Grundlage der Schulentwicklungsplanung.

Noch viel zu tun

„Wir begrüßen es sehr, dass sich die Eltern für eine neue alternative Schulform stark machen, und unterstützen sie auch gern dabei. Jetzt konzentrieren wir uns erst einmal darauf, die vielen offenen Fragen zu klären“, so Kerstin Bonk, Fachbereichsleiterin Finanzen, Verwaltung und Soziales im Rathaus.

Noch liegt für die neue Schule gar keine Genehmigung vor. Und über einen Antrag darauf, die Schule in unseren Schulbezirk aufzunehmen, müssten dann unsere Gemeindevertreter befinden. Auch eine mögliche Hortbetreuung ist noch unklar.