Gemeinde Mühlenbecker Land

Seitenbereiche

Aktuelles & Beteiligung
Navigation

Nachrichten

Seiteninhalt

Sternsinger helfen Kindern

Artikel vom 15.02.2021

Mit Musik und Worten wird der schwierigen  Situation zurzeit, insbesondere vieler Kinder gedacht
Mit Musik und Worten wird der schwierigen Situation zurzeit, insbesondere vieler Kinder gedacht

Die Sternsinger verteilen auch in diesem Jahr ihren Haussegen in Mühlenbeck und Schildow

Die Sternsinger feiern dieses Jahr Jubiläum: Seit 175 Jahren ziehen jedes Jahr  Kinder von Tür zu Tür, verteilen den Haussegen und sammeln Spenden für das Kindermissionswerk. In diesem Jahr war das wegen der Sicherheitsvorschriften nicht leicht. Doch auch jetzt muss niemand auf den Segen verzichten.
 
Sternsingen, aber sicher!
In Mühlenbeck und Schildow organisierte Silke Schenkel ein sicheres Sternsingen für  alle. "Wer den Haussegen wünscht, meldet sich einfach bei mir", erklärt die Gemeindepädagogin. Zu erreichen ist sie unter der Handynummer 0170 / 7820 563 oder über s.schenkel(@)kirche-berlinnordost.de. "Üblicherweise kommen ja die Christenlehrekinder als Heilige Drei Könige. Das geht in diesem Jahr natürlich nicht. Stattdessen lasse ich die Hausbewohner selbst den Segen sprechen. Wohnen Kinder im Haus, bringe ich ihnen die Kronen der Könige mit, damit sie selbst diesen Part übernehmen können. Das kommt sehr gut an; nicht nur die Kinder freuen sich, manche der Älteren waren tatsächlich zu Tränen gerührt"
 
Am Sonntag, 21. Februar, ab 10 Uhr wird in der Schildower Dorfkirche zusätzlich eine Sternsinger-Andacht stattfinden. Mit Musik und Worten wird der schwierigen Situation im Allgemeinen und der Kinder im Besonderen gedacht. Es gilt das Hygienekonzept der Kirche (Mundschutz, Abstände). Im Anschluss an die Andacht – in der Zeit von 10:30 bis 11:30 Uhr – kann sich hier jeder seinen ganz persönlichen Haussegen abholen und mit nach Hause nehmen.
 
Kinder helfen Kindern
Die Spenden, welche die Dreikönigskinder sammeln, gehen an Kinderhilfsprojekte weltweit – sie leiden oft am meisten unter den Folgen der aktuellen Krise. Aktuell steht der Zähler für Spenden aus Mühlenbeck und Schildow bereits bei 639 Euro. „Dafür möchte ich schon einmal ganz herzlich DANKE sagen!“, so Frau Schenkel. „Vermutlich sind es noch deutlich mehr Spenden aus unseren Gemeinden. Allerdings können wir nur die Summen zuordnen, die über unsere Dreikönigs-
Spendenbox oder über die Webseite kommen“, erläutert sie. Auch ohne den Haussegen kann gern jeder eine Kleinigkeit spenden – noch bis 28. Februar 2021 unter dem Link
https://spenden.sternsinger.de/btifde6c