Gemeinde Mühlenbecker Land

Seitenbereiche

Volltextsuche

Aktuelles & Beteiligung
Navigation

Nachrichten

Seiteninhalt

Ein Beauftragter für den Klimaschutz

Artikel vom 23.10.2019

Klimaschutzbeauftragter beschlossen, plastikfreie Veranstaltungen abgelehnt, kostenfreie Laubcontainer verschoben – so entschieden unsere Gemeindevertreter.

Am Montag, 21. Oktober, gab es zur Sitzung der Gemeindevertreter im Schildower Bürgersaal lebhafte Diskussionen. Dennoch wurden mehrere wegweisende Entscheidungen gefällt.

Klima- und Umweltschutz

Mit einer knappen Mehrheit von nur einer Stimme entschieden sich die Gemeindevertreter dafür, einen Klimaschutzbeauftragen in der Gemeindeverwaltung einzustellen. Seine Aufgabe wird es u.a. sein, das 2018 beschlossene Klimaschutzkonzept unserer Gemeinde Realität werden zu lassen. Nun wird die Gemeinde die Förderung beantragen, bevor die Stelle dann offiziell ausgeschrieben wird.

Ergänzend zum aktuell laufenden Politprojekt mit kostenpflichtigen Laubcontainern am Rathaus steht weiterhin der Vorschlag im Raum, künftig kostenfreie Laubcontainer im gesamten Gemeindegebiet anzubieten. Die Diskussion wurde jedoch zunächst in die Ausschüsse verwiesen. Ein absolutes Plastikverbot für gemeindliche Veranstaltungen lehnten die Kommunalpolitiker hingegen mehrheitlich ab. Stattdessen beschlossen die Politiker spontan, selbst bei ihren Sitzungen in Zukunft nur noch Leitungswasser statt aus Plastikflaschen zu trinken.

Schule und Kita 

An der Mühlenbecker Grundschule wird mit Beschluss der Gemeindevertreter ab sofort das zweite Eingangstor zum Schulgelände verschlossen, welches neben dem Feuerwehrdepot entlangführt. Als Grund dafür nannten die Politiker u.a. das überhandnehmende Parken von „Elterntaxis“.

Des Weiteren lehnten die Vertreter eine finanzielle Beteiligung der Gemeinde an rückwirkenden Beitragserstattungen für die Kita „Zaubernuss“ ab. Der private Kita-Träger hatte dafür eine Summe von 230.000 Euro Zuwendungen beantragt.

Gleich zu Anfang der Sitzung sprachen die Politiker über den Hitzeschutz an der Europaschule in Schildow. Über den Sommer gab es hier Probleme, u.a. weil der Sonnenschutz bei Wind zu schnell hochgefahren wird. Daraufhin hatte die Verwaltung eine Überprüfung der Sonnenschutzanlage durch eine Fachfirma veranlasst und Anfang September dann den Windsensor austauschen und verlegen lassen. Darüber hinaus wurden Hausmeister, Lehrkräfte und Reinigungspersonal erneut für die korrekte Bedienung der Anlage sensibilisiert. Ein entsprechendes Antwortschreiben geht nun an die Verfasser der Petition.

Mehr Infos 

Die detaillierte Sitzungsvorlagen sowie in Kürze auch das Protokoll können über den Rathausserver abgerufen werden:www.muehlenbecker-land.de > „Politik & Gremien“ > „Sitzungsunterlagen“ > Gemeindevertretung > „Sitzungstermine / Tagesordnung“.