Gemeinde Mühlenbecker Land

Seitenbereiche

Aktuelles & Beteiligung
Navigation

Nachrichten

Seiteninhalt

Die Maßnahmenvorschläge für das Mühlenbecker Land

Artikel vom 08.06.2021

Die beauftragten Büros GGR und Urban Expert stellten ihre Maßnahmenvorschläge für das Mühlenbecker Land in den Bereichen Radverkehr, ÖPNV, Verkehrsberuhigung und Bahnhöfe vor und diskutierten sie mit den Teilnehmenden.
Die beauftragten Büros GGR und Urban Expert stellten ihre Maßnahmenvorschläge für das Mühlenbecker Land in den Bereichen Radverkehr, ÖPNV, Verkehrsberuhigung und Bahnhöfe vor und diskutierten sie mit den Teilnehmenden.

Ergebnisse aus der 2. Bürgerwerkstatt zum interkommunalen Verkehrskonzept Niederbarnimer Fließlandschaft für das Mühlenbecker Land

Am 17.05.21 fand online die 2. Bürgerwerkstatt zum interkommunalen Verkehrskonzept Niederbarnimer Fließlandschaft für  das Mühlenbecker Land statt. Die beauftragten Büros GGR und Urban Expert stellten ihre Maßnahmenvorschläge für das Mühlenbecker Land in den Bereichen Radverkehr, ÖPNV, Verkehrsberuhigung und Bahnhöfe vor und diskutierten sie mit den Teilnehmenden.

Der Rücklauf aus der Bürgerwerkstatt fließt in die weitere Bearbeitung der Maßnahmenvorschläge ein. Diese werden u.a. im Juni in der „Gemeinde AG“ mit der Politik und Organisationen im Bereich Verkehr und Mobilität besprochen.

Ziel ist es, das abgestimmte Konzept von den vier beteiligten S-Bahn Gemeinden Glienicke/Nordbahn, Mühlenbecker Land, Birkenwerder und Hohen Neuendorf bis zum Ende des Jahres beschließen zu lassen als gemeinsame Grundlage für eine zukunftsfähige Verkehrsentwicklung in der Niederbarnimer Fließlandschaft und als gemeinsamen Beitrag zur Einsparung von CO2-Emissionen in der Region.

Die Folien zu den einzelnen Themenbereichen der Bürgerwerkstatt können Sie hier herunterladen (die Folien präsentieren den aktuellen Stand der Diskussion, nicht das Endergebnis).

Zum Schluss möchten wir uns bei den Bürgerinnen und Bürgern bedanken, die an der 2. Bürgerwerkstatt für das Mühlenbecker Land zum interkommunalen Verkehrskonzept teilgenommen haben.