Gemeinde Mühlenbecker Land

Seitenbereiche

Aktuelles & Beteiligung
Navigation

Nachrichten

Seiteninhalt

Das Schadstoffmobil kommt wieder

Artikel vom 29.04.2021

Schadstoffe aus privaten Haushalten können am Rathaus abgegeben werden
Schadstoffe aus privaten Haushalten können am Rathaus abgegeben werden

Am Donnerstag, den 06. Mai, steht wieder das Schadstoffmobil auf dem Parkplatz hinter dem Rathaus. Entgegengenommen werden Arzneireste, Putzmittel und Schädlingsgifte aus privaten Haushalten

In der Zeit von 10 bis 13:30 Uhr steht das Schadstoffmobil auf dem Parkplatz der Gemeindeverwaltung in der Liebenwalder Straße 1 und nimmt gesammelte Schadstoffe aus privaten Haushalten zur sicheren Entsorgung entgegen. Gefährliche Abfälle sind grundsätzlich bitte nicht gemischt, sondern getrennt abzugeben.
Die Menge pro Bürger ist auf 120 Liter beschränkt. Für die Abgabe von Sonderabfallmengen größer als 120 Liter nutzen Sie bitte die zusätzlichen Abgabetermine an den jeweiligen Kleinanliefererbereichen Gransee und Germendorf. Nächster Termin am Kleinanliefererbereich Germendorf ist Samstag, 08. Mai 2021 in der Zeit von 9 bis 16 Uhr.
Die Anlieferung von Sonderabfall-Fässern aus privaten Haushalten ist grundsätzlich telefonisch bei der AWU unter 03304 376162 zu beantragen und die Verfahrensweise abzustimmen.

Handeln Sie bitte verantwortungsvoll:
In den Schadstoffen befinden sich Substanzen, die für Menschen und Umwelt gefährlich werden können. Besonders Kinder erkennen diese Gefahren oft nicht. Bitte übergeben Sie daher alle Schadstoffe direkt den Mitarbeitern am Schadstoffmobil der AWU. Gegenstände, sie unbeaufsichtigt vor oder nach der Sammlung abgestellt werden, gefährden andere.

Gesammelt werden:
Abbeizmittel, Ablaugen, Abflußreiniger, Altfette mineralölhaltig, Arzneimittelreste, Autopflegemittel, Beizmittel, Bleiakkumulatoren, Bleichmittel, Bremsflüssigkeit, Desinfektionsmittel, Entfroster, Entkalker, Entwickler, flüssige Farbreste (ausgehärtete Farbreste gehören in Hausmüll!) Fixierer, Fleckentferner, Fotochemikalien, Frostschutz-mittel, Fugendichtmasse, Grillanzünder, Grillreiniger, Herdputzmittel, Hobbychemikalien, Holzschutzmittel, Imprägnierungsmittel, Insektenbekämpfungsmittel, Kaltanstrich, Kaltreiniger, Klebstoffe, Knopfzellen, Korrekturflüssigkeit, Lacke, Laugen, Lederpflegemittel, Leergefäße mit schädlichen Restanhaftungen, Lösemittel, Metallputzmittel, Möbelpflegemittel, Mottenschutzmittel, Pilzbekämpfungsmittel, Pinselreiniger, Pflanzenschutzmittel, quecksilberhaltige Relais und Thermome-ter, Rohrreiniger, Rostschutzmittel, Rostumwandler, Säuren, Silberputzmittel, Schädlingsbekämpfungs-mittel, Schmiermittel, Spraydosen (Pflanzenschutzmittel, Farbreste, öl haltig), Terpentin, Unkrautbe-kämpfungsmittel, Unterbodenschutzmittel, Verdünner, Wachse, Waschbenzin

Teerpappe (Dachpappe) kann Asbest enthalten!
Aus diesem Grund wird seit dem 15.08.2018 an den Recyclinghöfen Germendorf und Gransee "Kohlenteer und teerhaltige Produkte" (hier: Dachpappe) nur noch verpackt in BIG-BAGs bzw. Kleinmengen bis max. 50 kg in Folie verpackt (maximale Abmessungen: 70 x 70 x 90 cm), angenommen.

BIG-BAGs können Sie für 10,00 € (inkl. MwSt.) an den jeweiligen Recyclinghöfen, sowie bei der AWU Oberhavel GmbH in Velten, erwerben.

Sollten Sie Ihre Teer-/Dachpappe im Vorfeld beproben lassen, verweisen wir auf die aktuelle Abfallgebührensatzung §7 Abs. 4 h. Die Analyse muss erfolgen mit Bestimmungsmethoden, die eine Nachweisgrenze von deutlich unter 0,1 Masse% aufzeigen, z. B. nach VDI 3866 Blatt 5, Anhang B, sowie einem Probenahmenprotokoll. Die genannten Unterlagen müssen dann am Recyclinghof vorgelegt werden.
Ohne Analyse erfolgt die Berechnung gemäß §7 Abs. 4 g der Abfallgebührensatzung des Landkreises Oberhavel.
Bei weitere Fragen hilft gern der AWU Kundendienst unter der Telefonnummer: 03304 376162.